Sitzmadonna in der Tracht der Mutter Theresa

Die Abformung einer barocken Madonna diente als Grundlage für die dekorative Neubemalung der Skulptur nach Vorlage der Hl. Mutter Teresa. Diese, über die Grenzen Europas bekannte katholische Ordensschwester, wurde 1979 für ihre humanitären Hilfsprojekte mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Zuletzt arbeitete sie in Kalkutta, wo sie sich um ...

weiter lesen ...
Sitzmadonna in der Tracht der Mutter Theresa

Die Abformung einer barocken Madonna diente als Grundlage für die dekorative Neubemalung der Skulptur nach Vorlage der Heilige Mutter Teresa. Diese, über die Grenzen Europas bekannte katholische Ordensschwester, wurde 1979 für ihre humanitären Hilfsprojekte mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Zuletzt arbeitete sie in Kalkutta, wo sie sich um die Ärmsten der Armen kümmerte und im Jahre 1997 verstarb.

Ihr Erkennungsmerkmal war ein weißes Gewand, mit blau abgesetzten Säumen und doppelten Begleitlinien. Im Jahre 2009 wurde sie posthum heilig gesprochen.

Zurück