Nepomuk in Deutschland

Johannes Nepomuk war ein böhmischer Priester und Märtyrer, der von 1350-1393 lebte. Nach einem Streit mit König Wenzel (Weigerung zur Brechung des Beichtgeheimnisses) wurde er verhaftet, gefoltert und von der Prager Karlsbrücke in die Moldau geworfen, wo er ertrank. Deshalb steht er heute häufig auf oder neben Brücken und gilt als Patron gegen Wassergefahren. Er ist...

weiter lesen...
Nepomuk in Deutschland

Johannes Nepomuk war ein böhmischer Priester und Märtyrer, der von 1350-1393 lebte. Nach einem Streit mit König Wenzel (Weigerung zur Brechung des Beichtgeheimnisses) wurde er verhaftet, gefoltert und von der Prager Karlsbrücke in die Moldau geworfen, wo er ertrank. Deshalb steht er heute häufig auf oder neben Brücken und gilt als Patron gegen Wassergefahren. Er ist häufig in einem schwarzen Untergewand, weißem Rochett und gräulichem Hermelinkragen gekleidet, dazu ein Kreuz in der Hand und ein Birett auf dem Kopf.

Bei der Verfremdung der Figur zu einem Eyecatcher, haben wir die Farbpalette komplett verändert. Neben den Grundtönen der Deutschen Flagge, kamen auch Silber und Gold zum Einsatz.

zurück...